Standard-Schaltungen Teil I

Schaltungen WE1 bis WE8

Bei den acht in Teil I beschriebenen Standardschaltungen WE1 bis WE8 handelt es sich um praxisbewährte Lösungen für monovalente oder bivalente Wärmeerzeugungsanlagen für einen oder zwei Holzkessel, ohne oder mit Speicher. Auch für die Wärmeabnehmerseite werden zahlreiche Lösungen zur Raumheizung und Warmwasserbereitung beschrieben.

Die Standardschaltungen in Teil I erfüllen Grundsatz 5 (siehe oben). Dies hat zur Folge, dass nur Holzkessel geeignet sind, die ein externes Sollwertsignal für die Feuerungsleistung (vom übergeordneten Regelsystem) verarbeiten können. Eine Ausnahmen ist hier lediglich die "Minimallösung" bei der monovalenten Einkesselanlage ohne Speicher WE1, hier wird die Kesselwassertemperatur allein über die SPS des Holzkessels geregelt.